Süddeutsche.de für Firefox, Chrome, iGoogle Alarm in Ihrem Browser

Bei Neuigkeiten macht es "ping!", und Ihr Internet-Browser meldet sich: Unsere neuen Erweiterungen für Firefox, Google Chrome und iGoogle informieren Sie dezent über Top-Nachrichten und Leserempfehlungen, auch wenn Sie gerade auf anderen Seiten surfen. Die Installation ist gratis - und das Ding einfach praktisch.

Firefox

  

Chrome

  

iGoogle

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist ziemlich stressig geworden, auf dem neuesten Stand der Weltlage zu bleiben. Wir sehen es als unsere Aufgabe, Sie im Internet durch die Informationsvielfalt unserer Zeit zu leiten - und mit drei kostenlosen News-Hilfsprogrammen für Ihren Browser machen wir Ihnen das jetzt ein bisschen leichter.

Die Erweiterungen - sogenannte Widgets - funktionieren in 1. Firefox und 2. Chrome sowie auf 3. der personalisierten Google-Startseite iGoogle. Klicken Sie oben das Symbol der Plattform an, auf der Sie die Süddeutsche.de-Erweiterung nutzen wollen, und installieren Sie sich das kleine Programm gratis. Danach wird das sogenannte Widget mit einem kleinen SZ-Logo in Firefox oder Chrome angezeigt oder mit einem eigenen Feld in iGoogle. Mit einem Klick bekommen Sie dann die Top-News von Süddeutsche.de zu sehen, ohne dass Sie dafür unsere Seite aufrufen müssen. Und wenn Neuigkeiten einlaufen, werden Sie im Browser mit einem dezenten Hinweis informiert.

Noch schnell zwei wichtige Fragen: Wie funktioniert ein Widget - was lädt es, surft man damit sicher? Ganz einfach: Die Erweiterung fragt auf unseren Servern lediglich regelmäßig ab, ob es neue Top-News gibt, um Ihnen den Hinweis darauf geben zu können. Erst wenn Sie in Firefox oder Chrome auf das SZ-Logo klicken, präsentiert die Erweiterung Ihnen den vollen Überblick.

Und wieso gibt es die Erweiterung nicht für den Internet Explorer und andere Browser? Ebenfalls einfach: Diese Browser unterstützen nicht im gleichen Maße Standardlösungen, wie es Firefox und Google tun. Daher werden wir Widgets für diese Plattformen erst in weiteren Schritten angehen.

Jetzt aber wünsche ich erst mal gute Information - Ihr

Stefan Plöchinger