Neuer SZ.de-Newsticker Schneller scannen, was passiert ist

Wollen Sie schnell die allerneuesten Nachrichten sehen? Das erleichtern wir Ihnen jetzt: mit unserem Newsticker, der alle Artikel von SZ.de übersichtlich chronologisch präsentiert - und mit ein, zwei Klicks noch andere praktische Funktionen bereithält.

Von Stefan Plöchinger

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

auf Nachrichtenseiten will man lesen, was gerade passiert auf der Welt. Manchmal geht es auch nur darum, schnell die allerletzten Nachrichten zu scannen. Das erleichtern wir Ihnen jetzt: mit unserem neuen Newsticker, der alle Artikel von Süddeutsche.de chronologisch präsentiert - und mit ein, zwei Klicks noch andere praktische Funktionen bereithält.

Sie finden den Ticker in einer neuen rotierenden Nachrichtenzeile direkt im Kopf unserer Startseite, oder immer auch unter SZ.de/news. Die chronologische Liste können Sie in Sekunden auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden:

  • Filtern können Sie zum Beispiel nach Rubriken wie Sport, Politik, Bayern, was auch immer, Sie entscheiden. Oder nach Artikeltypen wie Texten, Bildergalerien und Videos. Oder Quellen: Hier können Sie auch die neuesten Meldungen der Nachrichtenagentur dpa dazuschalten - oder nur Top-Meldungen der Startseite anzeigen. Was immer Sie auswählen, wenn Sie in Ihrem Browser ein Lesezeichen setzen, werden genau diese Einstellungen gespeichert.
  • Detail- oder Kompaktansicht: Hier steuern Sie, ob Sie im Ticker zu unseren Artikeln Bilder und Vorspänne sehen wollen.
  • Suchen können Sie im Ticker auch. Es ist eine reduzierte, aber schnellere Suche als auf Süddeutsche.de gewohnt. Geben Sie hier den Begriff ein, der Sie interessiert, wählen Sie in den Filtern eventuell noch ein Datum oder bestimmte Einstellungen aus, drücken Sie Return - und schon sind die Ergebnisse da.

Und damit nicht genug. Direkt neben dem Newsticker finden Sie unter SZ.de/news auch mehrere weitere Funktionen, die Ihnen auf neue Art eine Übersicht über unsere Artikel verschaffen:

  • Leser lesen aktuell: eine Übersicht, welche Texte gerade am meisten gelesen werden. Die Zahlen kommen direkt aus unserer internen Statistik. Sie kennen diese Funktion vielleicht schon von der rechten Spalte auf der Startseite. Dort werden nur die drei meistgelesenen Texte dargestellt, hier gehen wir nun in die Tiefe der Top-Liste - und zeigen Ihnen auf Wunsch außerdem an, welche Themen die meistgelesenen sind. Wechseln Sie einfach in der Navigationszeile von "Artikel" auf "Themen".
  • Leser empfehlen: zeigt, welche unserer Texte aktuell am häufigsten auf Facebook, Twitter und Google Plus empfohlen werden (ebenfalls filterbar) - und welche Texte von anderen großen Nachrichtenseiten oder Blogs. Kenner unserer "Leser empfehlen"-Kästen auf der Startseite werden erkennen, dass wir das bewährte Angebot hier nahtlos integriert haben, wie auch das Aggregatoren-Portal Rivva, das wir unterstützen.

Die neuen Seiten sollen Ihnen zum einen den schnellen Überblick erleichtern - zum anderen Lust aufs Stöbern in unserem Angebot machen. Dabei wünsche ich Ihnen viel Vergnügen und interessante Anstöße. Ihr

Stefan Plöchinger, Chefredakteur Süddeutsche.de