Opulenter, innovativer, lesbarer

Frisches Layout für SZ.de /
Von Stefan Plöchinger
/ Veröffentlicht am , im SZblog

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen auf der neuen Seite von Süddeutsche.de. Wir haben unser Aussehen aufgefrischt und neue praktische Funktionen eingeführt - hier bekommen Sie den Überblick:

Schriften wie gedruckt. Wo Süddeutsche draufsteht, ist jetzt auch optisch die Süddeutsche drin. Als erstes großes Nachrichtenportal in Deutschland gestalten wir unsere Seite mit den Hausschriften der Zeitung, der SZ Sans und SZ Serif. Das ist technisch so innovativ wie anspruchsvoll, weil wir die Lösung für jeden Browser feinabstimmen mussten. Im Layout der eigentlichen Texte nutzen wir jetzt eine Serifenschrift, die die Lesbarkeit ersten Tests zufolge ungemein erhöht, zumal wir die Schrift größer gemacht und den Zeilenabstand erhöht haben. (Nur in Blogs wie diesem ist die Serifen-serifenlos-Logik genau andersrum, der Unterscheidbarkeit wegen.) Wir hoffen, für die meisten Browser die richtige Einstellung vorgenommen haben; wenn Sie noch Probleme haben sollten, melden Sie sich bitte - Kontakt siehe unten.

Opulentere Optik. Kleine Fotos, schmale Texte, eingequetschte Gestaltungselemente: Das passt nicht mehr zum Internet im Jahr 2012. Die enorme Vielfalt von Bildschirmgrößen zwingt uns dazu, dass wir ständig über Grundsätzliches wie Schrift-, Spalten- und Bildgrößen neu nachdenken. Wir haben nun das Layout unserer Artikel grundlegend umgestaltet: den Text einspaltig und breiter gesetzt, die Bilder und Informationselemente größer gemacht, damit sie auf modernen Bildschirmen noch wirken - und die Optik zugleich mit Lesern an älteren Geräten getestet, damit Sie alle weiter ein gutes Lesegefühl haben. Außerdem haben wir alle Neuerungen auch auf unsere mobile Seite übertragen. Die ist zwar deutlich kleiner, soll aber nicht weniger opulent sein.

Mehr Information dort, wo sie hingehört. Im Hintergrund haben wir unsere Layoutstandards schon in den vergangenen Wochen stärker umgearbeitet, als Sie es vermutlich bemerkt haben - und so soll es auch sein: Wir wollen, dass sich unser Layout logisch und natürlich für Sie anfühlt. Darum werden wir künftig öfter direkt in Texten Fotostrecken, Grafiken oder Videos präsentieren statt an den Rand gedrängt in einer rechten Spalte. Wir glauben, dass diese Elemente dorthin gehören, wo sie passen und wo Sie sie schnell sehen können, also in den Text. Wir werden mehr mit Aufzählungen und Gliederungen arbeiten, um Informationen leichter erfassbar zu machen. Wir werden mehr verlinken und Elemente anderer Seiten wie YouTube, Vimeo oder Twitter direkt bei uns einbinden - kurz, wir wollen die vielfältigen Präsentationsmöglichkeiten im Netz besser nutzen.

Lernen Sie uns kennen. Über und unter jedem Text können Sie jetzt mit einem Klick mehr über unsere Autoren erfahren, sie kontaktieren oder - wenn möglich - auf Twitter & Co verfolgen. Den Namen oder das Bild des Kollegen anwählen, schon öffnet sich ein Fenster mit allen Details.

Schneller sharen, drucken, diskutieren. Wenn Sie einen Text lesen, ist künftig nebendran immer eine Leiste mit den wichtigsten Artikelfunktionen zu sehen. Sie müssen nicht mehr an Textanfang oder -ende scrollen, um einen Artikel zu drucken, zu debattieren, auf Facebook, Twitter oder Google Plus zu teilen - einfach nach links schauen, klicken, los geht's.

Feedback geben. Haben Sie einen Tippfehler gefunden oder sonst einen Hinweis zum Text oder Thema für die Redaktion? Künftig müssen Sie nicht mehr lange nach Mailadressen suchen: Klicken Sie links neben oder unter dem Text auf Feedback, schon öffnet sich Ihr Mailprogramm mit der passenden Adresse bei uns. An dieser Stelle im Übrigen vielen Dank für die vielen Hinweise, die wir täglich von Ihnen bekommen!

Kurze Links. Lange Internet-Adressen verunstalten die schönste Mail und den kürzesten Tweet. Darum bieten wir Ihnen jetzt unter dem Text eine praktische Funktion: Die Kurz-URL nach dem simplen Schema sz.de/x.xxxxxxx können Sie mit einem Klick in Ihre Zwischenablage kopieren. Einfügen, fertig.

Mehr lesen. Unter jedem Text bekommen Sie seit langem die Empfehlungen anderer Leser angezeigt - künftig außerdem groß mit Bild weitere Artikel zum Thema und populäre Texte auf der Seite.

Die neue Schriftart und das neue Artikel-Layout sind Teil eines Prozesses, der nun schon anderthalb Jahre dauert: die behutsame Modernisierung der Optik von Süddeutsche.de, erst auf der Startseite, dann bei Fotostrecken, Themenschwerpunkten und Videos, jetzt in den eigentlichen Texten - und was kommt als Nächstes? Wir werden in den kommenden Wochen sicher Fehlerchen auszubessern haben und einige neue Funktionen wie Feedback und Kurz-URLs auf der ganzen Seite einführen. Aber ansonsten freuen wir uns auf Ihre Anregungen: Was würden Sie noch verbessern?

Schreiben Sie uns an hallo@sueddeutsche.de, twittern Sie an @SZ oder direkt an @ploechinger. Wir freuen uns über Lob und Kritik!

Und ansonsten: Viel Spaß beim Lesen! Ihr

Stefan Plöchinger