Übergriffe im Internat Lehrer veranstaltet Saufgelage mit Schülern

Ein Lehrer des reformpädagogischen Internats Marienau ist wegen ausufernder Treffen mit Schülern fristlos entlassen worden. Dabei kam es auch zu Körperkontakt.

Wegen Alkoholgelagen mit Schülern und körperlichen Übergriffen hat die Internatsschule Marienau in Dahlem im Landkreis Lüneburg Anzeige gegen einen Lehrer erstattet. Das sagte Schulleiterin Heike Elz und bestätigte damit Berichte der Lüneburger Landeszeitung.

Betrunken mit dem Lehrer

Der Lehrer soll an freien Wochenenden Schüler in seine Wohnung im Internatsbereich zu DVD-Abenden geladen haben, bei denen extrem viel Alkohol floss. Betrunkene Jungen hätten danach bei ihm übernachtet, sagte Elz. Dabei war es auch zu körperlichen Kontakten gekommen. Der Lehrer war nach Bekanntwerden der Vorfälle in der vergangenen Woche suspendiert worden.

Der Lehrer habe bei körperlichen Kontakten zwar "bestimmte Grenzen" nie überschritten, war aber immer "haarscharf an der Grenze und einen Tick darüber hinaus", sagte Schulleiterin Elz. So solle er die Schüler in den Arm genommen und ihnen über den Rücken gestreichelt haben. Nach Aussage eines Jungen habe die Umarmung immer einen Tick zu lang gedauert. Es soll von ihm auch mal einen "Klaps auf den Po" gegeben haben. Mädchen waren bei den Treffen nicht dabei gewesen.

Subsystem im Internat

Die Schulleiterin des reformpädagogischen Internatsgymnasiums bemüht sich seither um Transparenz und Aufklärung der Vorfälle. Sie leitete die fristlose Kündigung des Lehrers ein und erstattete Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. Der Pädagoge habe "die gebotene professionelle Distanz im Internatsbereich nicht gewahrt", betonte Elz. Er habe ein Subsystem aufgebaut und seine Rolle als Lehrer völlig verlassen. Von den Alkoholgelagen hätten sie und die Kollegen nichts gewusst.

Der Lehrer war seit neun Jahren an der Schule Marienau und hatte im Internat seine Dienst- und Privatwohnung. 330 Schülerplätze gibt es in dem idyllisch gelegenen alten Herrenhaus, 150 davon sind Internatsschüler.