Ordnung im Büro"Die Welt ist auf Schreibtischen gewachsen"

Steinmeier holt noch extra Aktenstapel, Putins Büro erinnert an Hitler und der Schreibtisch von Klaus Staeck ist eine Art Kunstwerk: Konrad Rufus Müller fotografiert seit Jahrzehnten Promis am Arbeitsplatz.

Fragt man Konrad Rufus Müller nach seinem Lieblingsbild aus seiner Fotoserie "Über Schreibtische", zeigt er sofort auf dieses - und holt auch gleich den Protagonisten dazu: Klaus Staeck, ehemaliger Präsident der Akademie der Künste in Berlin, soll selbst erklären, warum sich in seinem "Büroatelier" die Unterlagen so deftig türmen. Naja, er wisse schon genau, wo er was zu finden habe, sagt Staeck. Und dass sich seit 1970 nun mal einiges angesammelt habe, das er aber eifrig abarbeite. Im Hintergrund immer seine "Madonna": Marilyn Monroe. Zur Erbauung.

Dass der 75-jährige Müller genau dieses Bild zum Favoriten erkoren hat, liegt nahe: Wohl kaum einen anderen Promi traf der renommierte Portraitfotograf in den fünf Jahrzehnten seiner Tätigkeit inmitten eines dermaßen kreativen Chaos' an.

Bild: Konrad Rufus Müller 16. Oktober 2015, 10:282015-10-16 10:28:56 © SZ.de/rus/sks/dd