Gehälter bei Tech-Konzernen Generation Luxus-Praktikum

Firmen wie Facebook, Twitter oder Google locken Praktikanten in den USA mit saftigen Gehältern an.

Um Mindestlöhne und knauserige Gehälter brauchen sich Praktikanten bei Facebook und anderen US-Tech-Konzernen im Silicon Valley nicht zu sorgen - mehr als 4000 Dollar im Monat sind bei Top-Unternehmen offenbar die Regel.

Von Charlotte Dietz

Praktikanten gelten in Deutschland als bedauernswerte Spezies: Lausige Gehälter, nicht selten gar keine Bezahlung, geringe Übernahmechancen. Die Generation Praktikum sammelt eifrig Erfahrungen und Stationen für den Lebenslauf. Möglichst große Namen sollen in der Liste auftauchen - das erhöht schließlich später die Chancen beim Berufseinstieg.

Welch Kontrast dazu im Silicon Valley: Dort dürfen Praktikanten bei den großen Anbietern der Tech-Branche offenbar nicht nur Prestige, sondern auch das große Geld erwarten: Die Top-Technologieunternehmen zahlen bisweilen Praktikumsgehälter von mehr als 7000 Dollar im Monat, wie die glücklichen Hospitanten selbst berichten. Sie veröffentlichten diese Zahlen auf dem Job-Portal Glassdoor.

Angeführt wird diese Liste vom Softwarehersteller Palantir Technologies: Auf 7012 Dollar pro Monat können sich Praktikanten dort demzufolge einstellen. Ebenfalls unter den Top 10: Apple, Google, Ebay, Microsoft, Facebook und Twitter. Sie zahlen zwischen 5723 und 6791 Dollar im Monat. Der Ölkonzern ExxonMobil ist der einzige Industriekonzern unter den zehn bestzahlenden Unternehmen.

Gehälter ab 4000 Dollar aufwärts

Ähnliche Zahlen veröffentlichte die News-Seite Business Insider bereits Ende 2013, sie berief sich dabei auf das Portal InternMatch. Auch dort landet Palantir Technologies auf Platz Eins, das Gehalt betrage sogar 7500 Dollar. In beiden Listen tauchen überwiegend dieselben Namen auf, mit Gehältern ab 4000 Dollar aufwärts.

Dementsprechend beliebt sind Praktika bei den großen Software- und IT-Firmen. Bei Google bewarben sich allein im Herbst 2012 40 000 Studenten und Absolventen auf ein Praktikum, 1500 Stellen vergab der Konzern im gesamten Jahr. Bei Facebook kommen angeblich auf eine Stelle 1000 Bewerbungen.

Solche Traumgehälter gibt es wohl nur im kalifornischen Silicon Valley. Praktikanten bei den deutschen Ablegern der Tech-Firmen verdienen weniger. Zum Vergleich: In Deutschland zahlt Ebay nach eigenen Angaben zwischen 1000 und 1500 Euro. Nach Angaben des Karriereportals Staufenbiel sind es bei Google und Amazon monatlich etwa 800 Euro. Die besten Praktikantengehälter zahlen in Deutschland Unternehmensberatungen, hier liegt der Schnitt bei 944 Euro. Auf Platz zwei und drei landen Finanzdienstleister (909 Euro) und der Einzelhandel (900 Euro). An die astronomischen Gehälter der US-Tech-Größen reicht das bei weitem nicht heran.

Nicht einmal Top 20

Fast 30 Prozent der Praktikanten in Deutschland verdienen höchstens 400 Euro im Monat, 40 Prozent bekommen überhaupt kein Geld. Zu diesen Ergebnissen kam eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung 2011. Das deckt sich mit den Ergebnissen des Portals meinpraktikum.de, das Einträge seiner Nutzer auswertete und 2012 als Praktikantenreport veröffentlichte. Das Durchschnittsgehalt aller Praktikanten betrug demnach 290 Euro. Ob die Mindestlohnpläne der Großen Koalition daran etwas ändern werden, bleibt abzuwarten. Gerade forderte die Arbeitnehmergruppe der Union, Praktikanten von der Regelung auszunehmen - sofern es sich um Pflichtpraktika handele oder sie das Praktikum für erste Berufserfahrungen oder Kontakte nutzen wollen. Also eigentlich immer.

Fast 40 Prozent der Absolventen versuchen es laut der Hans-Böckler-Studie in Deutschland erst einmal mit einem Praktikum, um beim Unternehmen anzuklopfen. Nur jedem Fünften wird am Ende eine Stelle angeboten. Das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen liegt dann bei etwa 3400 Euro brutto. Das ist beim US-Datenunternehmen Autodesk Praktikantengehalt. Laut Glassdoor kommt es damit im Silicon Valley nicht einmal in die Top 20 der Praktikanten.