Ästhetik des AlltagsSo schön kann harte Arbeit sein

Wir sitzen an Schreibtischen vor Computern, klettern in luftige Höhen, um Wolkenkratzer zu bauen, kratzen mit einfachstem Werkzeug Kohle aus unterirdischen Minen oder sammeln barfuß Altmetall auf riesigen Müllkippen: Arbeit prägt das tägliche Leben der Menschen in allen Teilen der Erde - doch überall sieht sie anders aus. Ein Blick auf die Ästhetik des Arbeitens.

"Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt":

Bild: AFP 6. Februar 2012, 11:542012-02-06 11:54:00 © Süddeutsche.de/holz