Die besten Leuchtquellen für das Training

Im Dunkeln machen Läufer am besten mit einer Stirnlampe auf sich aufmerksam. Ein Autofahrer sieht den Sportler so schon aus 800 Metern Distanz kommen. Eine reflektierende Weste oder ein blinkendes Rotlicht am Arm sind 400 Meter, ein neonfarbenes Oberteil mit Reflektoren 150 Meter weit sichtbar.

Bild: REUTERS 20. November 2012, 09:572012-11-20 09:57:18 © Süddeutsche.de/beu/dd