X

Anzeige

Mythen über das Baby-Alter

Babys müssen so oft wie möglich ins Tragetuch

"Natur" ist ein Wort, mit dem Mütter gerne geködert werden. Die Verfechter von Tragetüchern warten dabei mit dem Argument auf, dass schließlich auch Naturvölker ihre Kinder auf dem Rücken tragen. Das mag sein, doch wahrscheinlich ist die Tragemethode dort eher aus praktischer Notwendigkeit heraus geboren und nicht aus einem tieferen Sinn.

Auch hier gilt: Wenn sich Eltern und Kind mit der Tragevorrichtung wohl fühlen, können sie es gerne hin und wieder tun. Ein dauerndes Tragen im Tuch hat aber Nachteile. Der Rücken der Eltern wird belastet, das Kind kann sich kaum bewegen und oft auch nicht viel sehen. Im Extremfall gewöhnt es sich an die ständige Bewegung und erlaubt seinen Trägern keinen Stillstand mehr. Ein Kind kann auf vielerlei Weise zufrieden sein: Auf dem Arm, im Wagen oder auf einer Krabbeldecke in der Nähe der Eltern.

Bild: AFP

31. Januar 2013, 12:49 2013-01-31 12:49:52

zur Startseite