Diäten-Check Mono-Diäten - Nur Kohlsuppe, Ananas oder Eier

Zeitschriften empfehlen häufig Diäten, bei denen man nur ein Nahrungsmittel oder Gericht zu sich nimmt - das dafür in großen Mengen. Doch Vorsicht: Die Eintönigkeit birgt Risiken.

Von Berit Uhlmann

Mit dem Abnehmen verhält es sich umgekehrt wie mit Geldgeschäften. Erfolgreich ist, wer mehr verbraucht, als er einnimmt - in diesem Fall Energie. Da fast jede Diät darauf setzt, weniger Kalorien aufzunehmen als im Tagesverlauf verbraucht werden, ist prinzipiell auch jede dieser Methoden zum Abspecken geeignet. Die Frage ist nur, wie praktikabel der Ansatz über einen längeren Zeitraum ist. Dabei gibt es kein pauschales Rezept. Die Wahl einer Abnehmmethode hängt auch von persönlichen Vorlieben ab. Wir haben die 15 populärsten Methoden für Sie bewertet. Teil 11: Mono-Diäten.

So funktioniert's: Ob Kohlsuppen, Ananas, Eier: Das System ist immer dasselbe: Der Speiseplan wird auf ein einziges, meist leicht zuzubereitendes Gericht reduziert.

Vorteil: Die Regeln sind unkompliziert, die Zutaten in der Regel leicht zugänglich und preiswert.

Risiken: Bei längerer Anwendung droht eine Mangelversorgung. Allerding ist es ohnehin unwahrscheinlich, dass das Konzept über einen längeren Zeitraum durchgehalten wird. Eintönige Ernährung begünstigt Heißhungerattacken, denen schwer zu widerstehen ist.

Fazit: Zum langfristigen Abnehmen nicht geeignet

Alle weiteren Teile unseres Diät-Tests finden Sie in dieser Übersicht.