Zum 65. Jubiläum von Dagobert Duck – "Mr. Dax" gibt Dagobert Anlagetipps

Weil Dagobert auch in der Euro-Krise noch mehr Angst vor den Panzerknackern hat als vor Inflation, wird dem Jubilar zu seiem 65. Geburtstag ein Experte zur Seite gestellt: In seinem Jubiläumsheft kommt der selbsternannte Börsen-Profi Dirk Müller zu Wort. In dem Sonderheft erklärt "Mr. Dax", dass nur Bares zähle, das Geld auf der Bank sei nur "ein Versprechen". So gesehen empfinde er Dagoberts Abneigung gegenüber Kreditkarten als durchaus nachvollziehbar. Auch Dagoberts Investition in Daniel Düsentrieb sieht Müller positiv. Allerdings, gibt er zu bedenken, müsse sich Duck doch häufiger etwas gönnen. "Wenn du dir immer mal etwas zur Seite gelegt hast, dann nimm einen Teil davon und gib ihn aus", rät Müller.

23. November 2012, 10:452012-11-23 10:45:26 © Süddeutsche.de/bavo