Zum 65. Jubiläum von Dagobert Duck – Dagobert, der Anlage-Stümper

Dagobert ist zwar unfassbar reich, doch ein absoluter Stümper in Sachen Anlagestrategie. Die meisten Ökonomen würden die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: Sein gesamtes Vermögen liegt im heimischen Tresor - und die Inflation lässt es nach und nach schrumpfen. Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Gilbert von der Universität Hamburg rät dem geizigen Erpel daher seinen Geldspeicher rigoros zu verkleinern: "Abreißen muss er ihn nicht gleich - aber er sollte den Großteil lieber in verschiedene Investments wie Aktion oder Rohstoffe anlegen".

23. November 2012, 10:452012-11-23 10:45:26 © Süddeutsche.de/bavo