X

Anzeige

Wohnungsnot in Großstädten – Frankfurt am Main

Frankfurt gilt als Stadt der Wirtschaft, Massen an Pendlern fahren täglich in die Bankenstadt. Viele mieten sich eine Zweitwohnung, um nach langen Arbeitstagen in Frankfurt übernachten zu können. Gerade wer eine kleine Wohnung sucht, hat es deswegen schwer - denn die werden stark nachgefragt. Eine Wohnung in der besten Lage kostet durchschnittlich 1710 Euro im Monat, für das billige Apartments 585 Euro.  

Top-Wohnlage: Altbau 13,50 - 18,00 Euro, Neubau 16,00 - 19,00 Euro

Gute Wohnlage: Altbau 10,00 - 14,00 Euro, Neubau 11,50 - 17,00 Euro

Mittlere Wohnlage: Altbau 8,00 - 11,00 Euro, Neubau 8,00 - 11,50 Euro

Einfache Wohnlage: Altbau 6,50 - 8,50 Euro, Neubau 7,00 - 9,00 Euro  

Bild: dpa 24. November 2012, 15:112012-11-24 15:11:47 © Süddeutsche.de/ratz/hgn/jab/holz