Wohnungsnot in Großstädten – Stuttgart

Stuttgart ist ein Kessel, der Wohnraum im Zentrum - am "Boden" des Kessels - ist begrenzt. Auch in den Ausläufen der Stadt sind die meisten Gebiete bebaut, pro Jahr entstehen in der Landeshauptstadt nur um die 1000 neuen Wohneinheiten, obwohl mehr als doppelt so viele benötigt werden. Durchschnittlich zahlen die Stuttgarter für eine große Neubauwohnung in guter Lage 1530 Euro, in Top-Lage 1710 Euro.

Top-Wohnlage: Altbau 12,00 - 17,00 Euro, Neubau 12,00 - 19,00 Euro

Gute Wohnlage: Altbau 10,00 - 15,00 Euro, Neubau 10,00 - 17,00 Euro

Mittlere Wohnlage: Altbau 8,00 - 11,00 Euro, Neubau 8,00 - 12,50 Euro

Einfache Wohnlage: Altbau 6,00 - 9,00 Euro, Neubau 7,00 - 9,00 Euro  

Bild: picture alliance / dpa 24. November 2012, 15:112012-11-24 15:11:47 © Süddeutsche.de/ratz/hgn/jab/holz