Paris, Foto: dpa

Anhand aktueller Wirtschaftsdaten und ökonomischer Kriterien wie Kreditwürdigkeit und Vermögen der Stadt, Wohlfahrtsausgaben, Arbeitslosenquote, Investitionsausgaben und städtischen Dienstleistungen errechnet Standard & Poor's in verschiedenen Kategorien jedes Jahr die größten Wirtschaftszentren der Welt. Die zehn Top-Städte des Jahres 2007 im Überblick, aufgelistet nach der Kategorie Bruttoinlandsprodukt pro Kopf.

1. Paris: 85.430 Dollar

Bei Kreditwürdigkeit und Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner (85.430 Dollar) liegt Paris in Front, beim Pro-Kopf-Einkommen mit 3391 Dollar auf dem zweiten Platz. Mit einer Arbeitslosenquote von 9,5 Prozent findet sich die Stadt an der Seine im Beschäftigungs-Ranking jedoch nur an zehnter Stelle wieder.

Foto: dpa

17. Dezember 2007, 14:52 2007-12-17 14:52:00  © 

zur Startseite