Residential Homes As Norway Risks Housing Bubble

In welcher Stadt bekommt man wie viel für sein Geld? Die Schweizer Bank UBS hat es untersucht. Das Ergebnis: In Norwegens Hauptstadt sind die Preise am höchsten. Die deutschen Metropolen sind aber auch nicht günstig. Dafür liegen Frankfurt, München und Co. bei den Einkommen weit vorne.

Jedes Jahr untersucht die Schweizer Bank UBS das Preisniveau in 72 internationalen Metropolen. Und jedes Jahr taucht Norwegens Hauptstadt weit vorne im Ranking auf: Oslo ist dieses Mal die teuerste Stadt der Welt. Für ihre Liste stellt die Bank einen Warenkorb aus 122 Gütern und Dienstleistungen zusammen, um dann die Preise dafür in allen untersuchten Städten zu vergleichen. Die Mietpreise werden allerdings nicht berücksichtigt.

Bild: Bloomberg

14. September 2012, 17:47 2012-09-14 17:47:36  © Süddeutsche.de/dpa/sana/bero/skes

zur Startseite