Mogelpackungen bei SnacksLuftig-leichte Knabbereien

In vielen Keks-, Nuss- und Müsli-Riegel-Verpackungen lassen die Hersteller zu viel Platz: Von Verbraucherschützern untersuchte Produkte enthalten im Schnitt 40 Prozent Luft. Für Kunden ist die Täuschung beim Kauf oft nicht zu erkennen - mit verschiedenen Tricks lassen Firmen die Packungen voller erscheinen. Einige Beispiele.

Wer vor dem Fernseher sitzt und sich wundert, dass die Kekspackung mal wieder zu schnell leer ist, der führt das meist auf die eigenen Essgewohnheiten zurück. Das kann aber ein Trugschluss sein, wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen herausgefunden hat: Die Packung ist häufig das Problem.

Die Verbraucherschützer haben 15 Produkte mit 75 bis 300 Gramm Inhalt untersucht - darunter Kekse, Müsli-Riegel und andere Knabbereien. Das Ergebnis: Die Snack-Packungen enthalten im Schnitt 40 Prozent Luft, bei jedem dritten Produkt bestand der Inhalt sogar zu mindestens der Hälfte aus: Nichts.

Bild: Verbraucherzentrale NRW 28. Januar 2013, 14:502013-01-28 14:50:21 © Süddeutsche.de/bero/hgn/bavo