IT-Fehler Banken melden doppelte Abbuchungen bei EC-Zahlungen

Der Fehler trat bei Zahlungen mit Pin-Eingabe ein.

(Foto: dpa)
  • Durch eine IT-Panne kam es deutschlandweit bei Zahlungen mit EC-Karten zu doppelten Abbuchungen.
  • Betroffene Kunden sollen das Geld automatisch zurückerstattet bekommen, sollten aber ihre Kontoauszüge überprüfen.

Eine IT-Panne hat zu doppelten Abbuchungen bei der Benutzung von EC-Karten geführt. Das bestätigt ein Sprecher der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba). Zu dem Fehler kam es bei Zahlungen mit Pin-Eingabe über das System des Bankdienstleisters Telecash. Wieviele Kunden insgesamt von dem Fehler betroffen sind, teilte die Helaba nicht mit.

Die Helaba wickelt diese Zahlungen im Sparkassenverbund ab (sogenanntes Clearing). Von dem Fehler können aber auch Kunden anderer Banken betroffen sein. Zahlt beispielsweise ein Kunde einer anderen Bank mit seiner EC-Karte in einem Geschäft, dessen Konto wiederum bei der Sparkasse liegt, kann der Fehler ebenfalls auftreten.

Laut Helaba geht es ausschließlich um Zahlungen, die am 22. März dieses Jahres getätigt wurden. Die Bankkonten betroffener Kunden sollen nun durch eine automatische Korrekturbuchung entlastet werden. "Bis spätestens Freitag sollte alles behoben sein", sagte der Helaba-Sprecher der SZ. Die Korrektur soll transparent auf dem Kontoauszug auftauchen.

Eine Kontaktaufnahme mit der Bank ist nicht erforderlich. Die EC-Karten könnten bedenkenlos weitergenutzt werden. Die Helaba empfiehlt betroffenen Kunden jedoch zu prüfen, ob eine fehlerhafte Buchung berichtigt wurde.

Sparkassen-Konten sollen nicht mehr kostenlos sein

Die Kosten für Niedrigzinsen sollen an die Kunden weitergegeben werden. Dabei machten die Sparkassen zuletzt noch ordentlichen Gewinn. mehr ...