April 2011: Ölpreis auf Rekordniveau Benzin teuer wie nie

Es ist für Autofahrer ein trauriger Rekord: Nie war der Halt an der Zapfsäule so teuer. Der Benzinpreis hat das Rekordniveau vom Sommer 2008 überschritten. Doch warum steigen die Preise gerade jetzt?

Der Benzinpreis hat mit rund 1,60 Euro pro Liter das Rekordniveau vom Sommer 2008 überschritten. Am Mittwoch lag der Durchschnittspreis für Superbenzin bei 1,597 Euro pro Liter, wie ein Sprecher der größten deutschen Tankstellenkette Aral mitteilte.

Am Donnerstag forderten viele Tankstellen mehr als 1,60 Euro pro Liter Super.

(Foto: getty)

Damit sei der bisherige Rekordpreis von 1,595 Euro vom 4. Juli 2008 leicht übertroffen worden. Diesel lag mit 1,46 Euro noch 4 Cent unter dem Höchststand von 2008, wie es hieß. Nach Angaben von Aral und Shell haben die Produktpreise auf dem Benzinmarkt in Rotterdam erneut zugelegt. Aral sprach von 1.148 Dollar pro Tonne Superbenzin. Der Ölpreis lag über 125 Dollar pro Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent.

"Rohöl kann man nicht in den Tank kippen"

Im Sommer 2008 lag der Ölpreis bei rund 150 Dollar. Nach Angaben eines Aral-Sprechers sind für die Preise an den deutschen Tankstellen nicht in erster Linie die Ölpreise, sondern die Preise am Markt für Rohprodukte verantwortlich.

Im Frühling steigen die Produktpreise in Rotterdam schon seit Jahren an. Als Ursache nennt die Industrie den Benzindurst der US-Autofahrer: Die US-Raffinerien kommen zu Beginn der sogenannten Fahrsaison mit der Benzinproduktion nicht nach.

Was an Benzin fehlt, wird unter anderem in Europa zugekauft. Eine Shell-Sprecherin fügte hinzu, neuerdings kaufe auch China Benzin auf dem Weltmarkt. Offenbar treibt auch die Einführung des Öko-Benzins E10 die Preise hoch: Der Aral-Sprecher erinnerte daran, dass in den Preisen für das Rohbenzin noch nicht der auf 10 Prozent erhöhte Anteil Bioethanol enthalten sei.

Bioethanol ist aber teurer als Benzin aus Öl. Zuletzt hatte der Benzinpreis vor Beginn der Osterreisewelle am 14./15. April am Rekordniveau vom Sommer 2008 gekratzt, es aber nicht erreicht. Über Ostern war der Preis dann gefallen. Am Donnerstag forderten viele Tankstellen sogar schon mehr als 1,60 Euro pro Liter Super.