Vertraute von Steve Jobs PR-Chefin Cotton verlässt Apple

Katie Cotton, hier neben Apple-Chef Tim Cook in einem Apple-Store in Palo Alto in Kalifornien

(Foto: AFP)

Einen "Meilenstein" nennt es die Apple-Gemeinde: Katie Cotton, die mächtige Kommunikationschefin von Apple, geht nach 18 Jahren an der Konzernspitze in Rente. Nicht wegen ihres Alters.

Von Dorothea Grass

Sie galt als eine der unsichtbaren mächtigen Frauen in der Führungsriege bei Apple: Katie Cotton, Kommunikationschefin des IT-Konzerns aus Cupertino. Nach 18 Jahren verlässt Cotton das Unternehmen und zieht sich mit dieser Entscheidung aus dem Berufsleben zurück.

Wenn man den Angaben von CNN Money Vertrauen schenkt, das Cotton vor vier Jahren auf eine Liste der "50 einflussreichsten Frauen" gesetzt hat, dann müsste sie Ende vierzig sein. Cotton, die als "rechte Hand" von Steve Jobs galt, will nach Angaben eines Apple-Sprechers im Technologieblog Recode in Zukunft mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen.

Als PR-Chefin prägte sie die weltweite Informationspolitik und das Image von Apple als innovative, aber verschlossene Firma entscheidend mit. 2008 wurde sie in den Medien öffentlich kritisiert, da sie die Gesundheitsprobleme von Steve Jobs verharmloste. Wie sich erst später herausstellte, war es der 2011 verstorbene Firmengründer, der sie gebeten hatte, über sein Befinden zu lügen.

Unter dem aktuellen Chef Tim Cook wurde Apple in den vergangenen Jahren deutlich offener: Das Unternehmen reagiert schneller auf aktuelle Entwicklungen, Top-Manager geben mehr Interviews.

Wie Apple-Sprecher Steve Dowling zu Recode sagte, habe sich Cotton schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken getragen, sich verstärkt ihren Kindern widmen zu wollen. "Katie hat mehr als 18 Jahre lang alles für diese Firma gegeben" so das offizielle Statement. Man werde sie "wirklich vermissen".

Von Cotton selbst war nur wenig zu hören. Im Gespräch mit dem Technologieblog gab sie an, der Schritt sei ihr schwergefallen. Apple sein ein Teil ihres Herzens und ihrer Seele.

Als mögliche Nachfolger für Cotton werden nach Informationen der IT-Onlineplattform The Verge die derzeitigen Sprecher Steve Dowling oder Natalie Kerris gehandelt.