Urheberrecht im Internet 1,45 Millionen Blogs wegen Verstoß gegen Copyright abgeschaltet

Weil ein einzelnes Blog gegen das Copyright verstoßen hat, ist in den USA ein 1,45 Millionen Blogs umfassendes Online-Netzwerk vorübergehend abgeschaltet worden. Ein Lehrer hatte einen Fragenkatalog aus dem Jahr 1974 veröffentlicht - ohne die Rechte daran zu besitzen.

Der Digital Millenium Copyright Act (DMCA) sorgt in den USA einmal mehr für Wirbel. In der vergangenen Woche war ein 1,45 Millionen Blogs umfassendes Online-Netzwerk vorübergehend abgeschaltet worden, weil ein Schulbuchverlag eine Urheberrechtsverletzung auf einem der Blogs beanstandet hatte.

Die Blogs der Online-Plattform Edublogs seien für etwa 60 Minuten nicht erreichbar gewesen, teilte der Betreiber dem Technologie-Blog Ars Technica mit. Ursächlich für die Abschaltung sei ein aus dem Jahr 2007 stammender Blogeintrag eines Lehrers gewesen. Der Lehrer hatte darin einen Fragenkatalog aus dem Jahr 1974 veröffentlicht, der vom Schulbuchverlag Pearson heute noch für 120 US-Dollar vertrieben wird.

Die Blogs seien abgeschaltet worden, weil Edublogs zwei vorausgehenden Anfragen zur Entfernung der fraglichen Textstellen nicht hinreichend nachgekommen sei, erklärte ein Mitarbeiter des verantwortlichen Webhosters ServerBeach. Zwar sei der fragliche Text vom Blog des Lehrers offensichtlich gelöscht worden, über das Cache der Seite seien die fraglichen Inhalte aber weiterhin zugänglich gewesen. Zur Frage, warum anstatt des einzelnen Blogs gleich das gesamte Blognetzwerk abgeschaltet worden sei, teilte ein ServerBeach-Mitarbeiter Ars Technica mit, dass man keine Kontrolle oder Einsicht in die zu entfernenden Webseiten habe.

Webhoster entschuldigt sich

Der DMCA sieht vor, dass Rechteinhaber, die Verstöße gegen das Urheberrecht geltend machen wollen, sich mit Löschanfragen direkt an die Serverbetreiber wenden. Diese sollen dann dafür sorgen, dass fragliche Inhalte aus dem Netz verschwinden. Kritiker wie die Electronic Frontier Foundation bemängeln, dass der 1998 in Kraft getretetene DMCA die freie Meinungsäusserung, wissenschaftliche Forschung und den Wettbewerb beeinträchtigten.

Edublogs ist eines der größten, digitalen Bildungsnetzwerke der USA. Lehrer und Schüler können dort kostenlos bloggen. Laut Ars Technica zahlt Edublogs monatlich 6954 US-Dollar für das Hosting der Webseiten an ServerBeach. Dessen Chef Dax Moreno hat inzwischen Wiedergutmachung für das Vorgehen angeboten. ServerBeach beheimatet auch andere Blog-Plattformen, etwa WordPress.