Smartphones auf Konzerten Ich filme Dich, kreisch!

Keiner hört oder sieht mehr zu, weil alle mit der Filmerei beschäftigt sind.

(Foto: Prisma Bildagentur)

Man starrt auf Bildschirme statt auf die Bühne: Smartphones ruinieren jedes Konzerterlebnis. Damit könnte bald Schluss sein. Wie sich eine ganze Generation wieder ins Jetzt holen lässt.

Von David Pfeifer

Diese Geschichte beginnt mit einem Nebensatz von Jack White, 42, Rockstar.

Jack White erzählte einem Kollegen vom SZ-Magazin vor wenigen Wochen, dass er es nicht mehr erträgt, vor einer Wand voller Smartphones aufzutreten. Dass es wahnsinnig frustrierend sei, Konzerte zu geben, seitdem alle nur noch ihre Handys hochhalten. Dass keine Verbindung mit dem Publikum entstehe. Dass es aber auch nichts bringe, den Fans zu sagen, dass sie ihre Smartphones runternehmen sollen, weil dann alle nach unten auf ihre Bildschirme starren ...