Sicherheit im InternetWelcher Passwort-Typ sind Sie?

Faul, nerdig oder vergesslich: Wie verhalten Sie sich, wenn es um Ihre Passwörter geht? Fünf Typen im Überblick.

Der Faule

Er macht es sich gern einfach. Und das im analogen wie im digitalen Leben. Er hat sein Konto bei der Bank, wo seine Eltern auch sind. Er fährt das Auto, das sein bester Freund für gut befunden hat. Und als Passwort? Da nimmt er natürlich den Namen seines Fußballvereins: Der fällt ihm wirklich in jedem Zustand noch ein. Und es ist auch seit 20 Jahren schon derselbe.

Sein Vorteil: Vergessen kann er das Passwort nicht. Weil es so naheliegend ist - aber auch, weil er es so häufig eingibt. Schließlich verwendet er stets das gleiche Passwort, egal ob er sich beim nächsten angesagten sozialen Netzwerk anmeldet oder per Online-Banking den Kontostand kontrolliert.

Sein Nachteil: Das Passwort ist so naheliegend, dass selbst Menschen es erraten können, die ihn erst seit zwei Stunden kennen. Sie müssen nur auf den Fanschal um seinen Hals schauen. Von Lea Hampel (Texte) und Sead Mujic (Illustrationen)

Bild: SZ 9. November 2015, 11:142015-11-09 11:14:23 © SZ vom 07.11.2015/sawe