Privatsphäre bei Facebook Hilfe vom Datenschutz-Dino

Facebook führt einen Datenschutz-Dinosaurier ein.

(Foto: )

"Sorry für die Störung", sagt der Dinosaurier: Eine kindliche Comic-Figur soll Facebook-Nutzern den Weg zu den Privatsphäre-Einstellungen weisen. Das Soziale Netzwerk versucht, sein schlechtes Datenschutz-Image aufzupolieren.

In Sachen Privatsphäre setzt Facebook jetzt auf einen Dinosaurier. "Sorry, dass ich störe", sagt die Comicfigur. Dann weist der Dino die Nutzer darauf hin, welche Personen aktuell ihre Einträge sehen können: alle, also auch wildfremde Menschen, oder nur Freunde. "Wir wollen nur sichergehen, dass deine Einträge die richtige Leserschaft haben", sagt der Dinosaurier und teilt noch mit, auf welcher Seite diese Einstellungen zu finden sind. Nach einem Klick ist er verschwunden.

Der Popup-Dino soll Facebook-Nutzern in den USA helfen, die sich von der Navigation auf der Seite überfordert fühlen oder nicht aktiv verfolgen, wie sie ihre Privatsphäre-Einstellungen ändern können. Facebook will mit der Comicfigur zeigen, dass das Unternehmen sich um die Sorgen der Nutzer kümmere. Einer Studie des Branchenverbandes Bitkom zufolge wollen 91 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland festlegen können, wer welche Informationen über sie sehen darf. In Sachen Datenschutz misstrauen viele Nutzer dem sozialen Netzwerk.

Der Eindruck ist nicht unbegründet: Facebook hat in den vergangenen Jahren wiederholt Änderungen an den Privatsphäre-Einstellungen vorgenommen. So wurden kürzlich die Einstellungen abgeschafft, mit der Nutzer verhindern konnten, über die Suchfunktion angezeigt zu werden.

Der Dinosaurier sei nur eine von vielen Maßnahmen, sagt eine Facebook-Pressesprecherin: "Wir testen ununterbrochen neue Wege, um sicherzustellen, dass die Leute entscheiden können, wer ihre Inhalte sehen kann." Noch erscheint das Tier nur in den USA - es sei aber auch denkbar, dass es in Deutschland getestet wird.

Wer seine Einstellungen ändern will: In der Desktop-Version oben rechts auf das Pfeilsymbol klicken. Im Menü, das erscheint, auf den Unterpunkt "Einstellungen" klicken und dort auf "Privatsphäre". Per Liste lässt sich einstellen, wer die Beiträge sieht. Wahlweise ist es auch möglich, in dem Fenster, in das man seinen Status postet, die Sichtbarkeit einzustellen; auch hier einfach auf den Pfeil rechts unten am Fensterrand klicken und die gewünschte Einstellung auswählen.