Onlinehandel Amazon-App sieht, was der Kunde kaufen will

Amazon-Lager in Graben bei Augsburg: Bestellung bald auch per Smartphone-Kamera möglich

Ladenbesitzer werden fluchen: Die neue Amazon-App kann per Kamera schauen, was der Nutzer gerade betrachtet - und bietet direkt an, das Produkt online zu kaufen.

Von Maja Beckers

Amazon macht es schon wieder einfacher, im Internet einzukaufen. Die mobile Shopping-App des Konzerns hat eine neue Funktion namens "Flow": Sie erkennt Gegenstände, die vor die Smartphone-Kamera gehalten werden und leitet den Nutzer gleich weiter in den Amazon-Webshop, wo er genau diese kaufen kann.

Bisher ist "Flow" nur in Amazons Shopping-App für Apple und nur in den USA verfügbar. Wann das Feature in Deutschland und für andere Betriebssysteme angeboten wird, sagt der Konzern nicht.

Der Nutzer muss kein Foto machen und auch keinen Barcode mehr einscannen, "Flow" erkennt die Dinge anhand ihrer Form, Größe, Farbe und darauf zu sehendem Text. Von Büchern über Elektronik bis zu Lebensmitteln, wie das US-Magazin Wired unter anderem mit einer Chilisoße testete. In weniger als fünf Sekunden erkannte die App dabei die Produkte. Perfekt funktioniert das System aber noch nicht: Bei Lebensmitteln sei die Größe der Packung jedoch nicht immer korrekt.

Innerhalb weniger Sekunden werden die "gesehenen" Dinge dann im Amazon-Shop aufgerufen mit der Option, sie gleich in den virtuellen Einkaufswagen zu legen.

So lassen sich auch Preise vergleichen, wenngleich eine ganze Reihe Gegenstände, zum Beispiel Kaffeemaschinen von verschiedenen Herstellern, im Laden gescannt werden. Sie werden dann alle zum Vergleich aufgerufen. Die App erleichtert also die "Showrooming" genannte Praxis, im stationären Handel zu schauen und dann online zu kaufen (hier mehr zum Showrooming).

Amazon hat große Ansprüche: "Unsere Vision ist es, die App zu erweitern, bis sie alles in der Welt erkennt", sagte Amazons stellvertretender Chef der Mobilsparte, Sam Hall, Wired. "Wir sind noch nicht so weit, aber wir werden weiter daran arbeiten."