NokiaNokia kehrt zurück - für neue Knochen?

Die finnische Firma war Kult, dann wurde sie von Microsoft geschluckt. Jetzt soll es wieder Telefone der Marke Nokia geben, die so viele Meilensteine gesetzt hat.

Nokia kehrt als Marke auf den Mobilfunkmarkt zurück. Dafür übertrug der finnische Handy-Hersteller der ebenfalls in Finnland neu gegründeten Firma HMD global Oy die exklusiven Rechte an dem Traditionsnamen.

Unter dem Namen Nokia will HMD laut Mitteilung künftig auch einfache Handys vermarkten und erwarb dafür die Rechte von Microsoft. Das Unternehmen hatte 2013 die Handy-Sparte des einstigen Weltmarktführers aus Finnland übernommen und ließ den Namen sukzessive verschwinden.

Dabei war Nokia einmal ein innovativer Gigant. E-Mails per Handy abzurufen, das ermöglichte Nokia schon 1996. Auch bei vielen weiteren Entwicklungen war das Unternehmen einmal führend: Internetfunktion, Kamera, all diese technischen Fortschritte verbaute man zügig in den Handys. Mit dieser Strategie hatten die Finnen lange Erfolg - noch bis 2012 verkaufte Nokia weltweit die meisten Handys.

Wir zeigen die Meilensteine.

Bild: DPA 18. Mai 2016, 17:382016-05-18 17:38:09 © Süddeutsche.de/mri/mahu/rus