Neuheiten auf dem Mobile World CongressEs geht auch billig

Riesige Displays, dünne Designergehäuse und schnelle Prozessoren: Teure Smartphones gibt es auf dem Mobile World Congress reichlich zu sehen. Doch einige Hersteller widersetzen sich dem Trend und zeigen Handys für 15 Euro. Dazu gibt es E-Reader-Smartphone-Zwitterwesen. Die wichtigsten Neuheiten im Überblick.

Neuheiten auf dem Mobile World Congress – Huawei Ascend P2

Riesige Displays, dünne Designergehäuse und schnelle Prozessoren: Teure Smartphones der Oberklasse gibt es auf dem Mobile World Congress in Barcelona reichlich zu sehen. Doch einige Hersteller widersetzen sich dem Trend und zeigen einfache und günstige Modelle. Die wichtigsten Neuheiten im Überblick.

Der chinesische Hersteller Huawei hat in Barcelona mit dem Ascend P2 ein neues Smartphone vorgestellt, mit dem sich das Unternehmen in der Geräte-Oberklasse positionieren will. Es soll die derzeit schnellste Internet-Verbindung bieten. Das Gerät unterstützt den schnellen Datenfunk LTE und soll laut Hersteller fast um die Hälfte schneller als Apples iPhone 5 sein.

Das Ascend P2 ist 8,4 Millimeter dick und hat ein 4,9 Zoll großes HD-Display. Das Gerät soll ab März für einen Preis von 399 Euro in Europa verfügbar sein.

Bild: AFP 26. Februar 2013, 13:142013-02-26 13:14:57 © Süddeutsche.de/dpa/mri/goro