Kinofilme im Netz Gratis und legal

Wer kostenlos Kinofilme gucken möchte, muss sie nicht illegal aus dem Netz laden. Inzwischen gibt es neue Online-Dienste, die gratis Filmvergnügen anbieten.

"Kino - Dafür werden Filme gemacht", heißt es in einem Spot, der in vielen Lichtspielhäusern läuft, bevor ebenjene Filme losgehen. Trotzdem sind immer mehr Streifen auch im Netz verfügbar - legal und gegen Gebühr in Online-Videotheken oder kostenlos, aber illegal bei diversen Börsen.

Kostenlose Filme gibt es auch bei MSN Movies.

(Foto: Screenshot: msn)

Jetzt gibt es eine weitere Online-Quelle für Cineasten: Dienste, bei denen sie Filme gratis sehen können, ohne geltendes Recht zu brechen. Diese Dienste könnten zukünftig eine immer größere Rolle spielen.

Jüngst in Deutschland gestartet ist "MSN Movies". Dahinter steckt nicht etwa ein Start-up-Unternehmen, dessen Mitarbeiter die Idee zu dem kostenlosen Dienst in einer Garage ausgetüftelt hätten, sondern Softwaregigant Microsoft. Einige Dutzend Filme und Fernsehserien gab es zuletzt unter movies.msn.de - alle auf Deutsch und als Streams direkt im Browserfenster. Anmelden müssen sich die Nutzer nicht.

Mit dabei sind Titel wie "American History X" mit Edward Norton, "The Brave" mit Marlon Brando und Johnny Depp oder auch "Das Leben ist schön" mit Roberto Benigni. "Wir haben die Möglichkeit, kurzfristig weitere Filme einzukaufen und planen, das Angebot weiter auszubauen", sagt Marc Adam, Hauptverantwortlicher für die deutschen MSN-Dienste bei Microsoft in Unterschleißheim bei München.

Auch bei der Videoplattform YouTube flimmern seit kurzem kostenlos Filme in voller Länge. Im Kanal "Impact", für den das Unternehmen mit der US-Produktionsgesellschaft Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) kooperiert, gibt es etwa den Klassiker "Rocky". Der Haken dabei ist weniger, dass die Streifen nur auf Englisch laufen: Internetnutzer aus Deutschland dürfen bisher schlichtweg nicht mitgucken.

"Selbst wenn sie unsere US-Seite unter youtube.com anklicken, können die meisten Filme in voller länge zurzeit nur Internetnutzer in den USA sehen", sagt Henning Dorstewitz. Allerdings schließt der Sprecher der YouTube-Mutter Google in Hamburg nicht aus, dass sich das ändern wird. Doch wann und in welcher Form sich das PC-Kino für deutsche Nutzer öffnet, dazu machte er keine weiteren Angaben.