Holocaust-Überlebende Kor auf Reddit "Fragen Sie mich nach Auschwitz"

Eva Mozes Kor vor einem Plakat. Darauf zu sehen ist die Befreiung von Auschwitz. In der ersten Reihe steht Eva mit ihrer Zwillingsschwester Miriam

Eva Mozes Kor hat die Experimente von Mengele überlebt. In einer Fragerunde auf der Webseite Reddit schreibt sie über ihre Zeit im KZ, erzählt, wie sie den Moment der Befreiung erlebt hat - und erklärt, warum sie den Nazis vergeben hat.

Von Hakan Tanriverdi

Eva Mozes Kor hat die schrecklichsten Erlebnisse ihres Lebens in eine Überschrift gepackt: "Ich habe medizinische Experimente überlebt, die in Auschwitz an Zwillingen durchgeführt wurden und ich habe den Nazis vergeben. Fragt mich, was ihr wollt!" Mit diesen Worten lädt sie auf Reddit, der selbsternannten Titelseite des Internets, Nutzer zum Gespräch ein.

Eva Kor wurde 1944 nach Auschwitz deportiert und direkt nach Ankunft von ihren Eltern und älteren Schwestern getrennt, die in den Gaskammern starben. Lagerarzt Josef Mengele missbrauchte sie und ihre Zwillingsschwester Miriam für seine Experimente.

Das Subforum heißt "IAmA" ("Ich bin ein"). Dieses Subforum, genannt subreddit, ist eine Art riesige Pressekonferenz, zu der jede Person Zutritt hat und dort ihre Frage stellen kann. Auf der Seite Reddit gibt es Hunderttausende solcher subreddits, das bekannteste ist die Interview-Runde "IAmA". Regelmäßig lässt sich hier die A-Prominenz Fragen stellen, etwa Bill Gates und Barack Obama. Menschen ohne Hintergrundwissen stellen ebenso Fragen wie Experten. Diese enorme Bandbreite macht die Frage-Antwort-Runden in aller Regel sehr lesenswert.

Süddeutsche.de dokumentiert Kors Geschichtsstunde für die Reddit-Nutzer.

Frage: Diese Frage könnte zu weit gehen, aber: Was genau waren diese Experimente?

Kor: Es geht nicht zu weit, es ist nur zu viel zu tippen. Die gefährlichsten Experimente waren jene, in denen wir Erreger, Krankheiten und Drogen gespritzt kriegten. Mir wurde eine dieser Krankheiten injiziert und ich sollte sterben. Ich habe entgegen aller Wahrscheinlichkeit überlebt. Aber ich weiß, dass von 1500 Zwillingen nur 200 überlebt haben. Die Blutabnahme war schmerzhaft, aber nicht so gefährlich. Die anderen Experimente - wir mussten bis zu acht Stunden am Tag nackt stehen oder sitzen. Das war so erniedrigend, dass ich das selbst in Auschwitz nicht verkraften konnte.

Die Antwort von Kor ist noch ein paar Absätze länger, und die Kommentare der Nutzer abzubilden, würde Seiten füllen. Eine Gruppe diskutiert, wie schwierig es für Juden sein kann, über den Holocaust zu schreiben, eine andere, wie sehr der Zufall bestimmt hat, wer überlebt und wer nicht.

Kors Botschaft ist: Vergebung. Im Januar 1995, 50 Jahre nach der Befreiung, ging Kor nach Auschwitz. Mit sich brachte sie Dr. Hans Münch, einen ehemaligen SS-Arzt aus Auschwitz, den sie zwei Jahre zuvor getroffen hatte und der vor Ort eine eidesstattliche Erklärung unterzeichnete, in der er bekundete, was er gesehen und getan hat. An diesem Tag vergab Eva Kor öffentlich allen Nazis. Für diesen Schritt kritisierten sie Überlebende des Holocaust. Ein anderes Zwillingskind, das unter den Experimenten gelitten hatte, nannte ihre Geste "unanständig".

Frage: Was bedeutet das Konzept der "Vergebung" für Sie? Ich frage, weil viele hier so tun, als ob Vergebung diese eine einfache Sache wäre und jeder sofort verstehe, was gemeint ist.

Kor: Vergebung heißt nicht Vergessen. Vergebung ist ein Weg, sich selbst von Schmerz, Trauma und Tragödie zu heilen. Es ist ein Weg, sich selbst zu befreien. Das Konzept der Vergebung hat nichts mit den Tätern zu tun. Es dreht sich ausschließlich um das Bedürfnis der Opfer, frei zu sein von dem Schmerz, der über sie gebracht wurde.

Kor gründete zusammen mit ihrer Schwester eine Organisation mit dem Namen Candles, Kerzen. Der Name steht für "Children of Auschwitz Nazi Deadly Lab Experiment Survivors". Kors sucht seither nach weiteren Zwillingen, die die Experimente von Mengele überlebt haben. Bis heute hat sie 122 finden können.

Frage: Tut mir leid, dass ich frage, aber was ist aus Miriam geworden?

Kor: Wir haben Auschwitz überlebt. Wir gingen erst nach Rumänien, dann nach Israel. Miriam heiratete 1957, bekam 1960 ihr erstes Kind. Dabei entwickelte sie Nierenprobleme. Ihre Nieren hatten die Größe wie bei einer Zehnjährigen. Nach ihrem dritten Kind verschlimmerte sich ihr Zustand und sie brauchte eine Spenderniere. Ich gab ihr meine Niere, sie eignete sich perfekt. Sie bekam Krebs. Die Ärzte sagten, wenn wir unsere Akten finden würden, in denen stand, was uns angetan wurde und welche Substanzen in uns injiziert wurden, wäre das eine große Hilfe. Miriam starb am 6. Juni 1993.

Wegen Miriams schlechten Gesundheitszustand habe ich Candles gegründet. Ich dachte, wenn ich die anderen Zwillinge finde, könnte ich mehr darüber herausfinden, was uns angetan wurde.

Damit alle Nutzer sichergehen können, dass wirklich Eva Mozes Kor die Fragen beantwortet, hat Reddit ein System eingeführt, um die Antwortenden zu identifizieren. In dem Beitrag, in dem sich Kor vorstellt, sind zwei Fotos verlinkt. Darauf zu sehen ist Kor selbst, in ihren Händen hält sie ein Schild, auf dem steht: "Eva Mozes Kor, IAmA, 13. Februar 2014, 11 Uhr."

Frage: Wie war Ihre Befreiung aus dem Lager? Wie lebhaft sind Ihre Erinnerungen an diesen Tag?

Kor: Sehr, sehr lebhaft. Nach Monaten des Bombardements, Artilleriefeuer den ganzen November, Dezember und Januar über, waren die Waffen endlich still. Und wir dachten uns, das hier wird der Tag werden, an dem wir freikommen. Aber noch wussten wir nicht, wie das passieren sollte. Es war am späten Nachmittag, am 27. Januar 1945, ungefähr um 16:30 Uhr, als eine Frau in die Baracke rannte und schrie, so laut sie konnte: "Wir sind frei! Wir sind frei! Wir sind frei!"

Ich wollte sehen, woher sie das wissen konnte. Also sind wir nach draußen gegangen. Und wir standen dort für eine Weile, bis ich in der Ferne viele Menschen sehen konnte, die alle weiße Camouflage-Regenjacken trugen. Sie lachten, sie sahen nicht aus wie die Nazis. Wir rannten ihnen entgegen. Sie gaben uns Schokolade, Kekse und Umarmungen. Und das war das erste Mal, dass ich Freiheit schmeckte.

Der Artikel, in dem Eva Kor Fragen beantwortet, hat binnen kürzester Zeit den ersten Platz auf der Seite belegt. Deshalb ist er gut sichtbar für das Millionenpublikum, das täglich aus Neugier bei Reddit vorbeischaut. Bis zur Veröffentlichung dieses Artikels hat Kors insgesamt 45 Fragen beantwortet.

Alle Antworten von Kors lesen Sie hier. Tipp: Unter jeder Antwort ist ein "Kontext"-Knopf. Klicken Sie ihn an, können Sie die Frage gleich mitlesen.