Google Gmail führt "Versand rückgängig machen" ein

Gmail-Nutzer haben jetzt nochmal die Wahl - zumindest für eine halbe Minute.

(Foto: AP)
  • Google gibt den Nutzern seines E-Mail-Dienstes Gmail die Möglichkeit, eine Nachricht zurückzuholen - in einem Zeitrahmen von bis zu einer halben Minute.
  • Der US-Konzern hat das Feature seit 2009 getestet.

Google führt "Rückgängig"-Button ein

Wer bislang eine E-Mail über Googlemail (auch Gmail) verschickt hat, erhielt den Hinweis "Ihre Nachricht wurde gesendet" und daneben einen Link namens "Nachricht anzeigen". Seit heute gibt es dort auch einen Button namens "Rückgängig" - für Menschen, die ihre Nachricht - aus welchem Grund auch immer - bereuen. Mit einem Klick ist sie nun wieder da und kann weiter bearbeitet werden.

Feature für Kurzentschlossene

Einen Haken hat die Sache: Der Nutzer muss sich spätestens in einer halben Minute für das Zurückholen entscheiden. Google hat in die Funktion einen Countdown eingebaut. In den allgemeinen Einstellungen des E-Mail-Dienstes kann man den Zeitraum für den Abbruch des Sendevorgangs auf fünf, zehn, 20 oder 30 Sekunden einstellen. Die Funktion gibt es auch in der Gmail-App.

So lassen sich peinliche E-Mails zurückholen

Und Senden! Ach, lieber doch nicht: Etwas Dummes oder an den Falschen gemailt, das hat schon jeder. Eine New Yorker Firma verspricht nun, die E-Mails zurückzuholen. Funktioniert das? Von Franziska Schwarz mehr ...

Langes Tüfteln im Google-Labor

Getestet hat Google den "Rückgängig-Button" bereits seit 2009 - in seinem Testbereich Google Labs, wo die Firma für Dienste wie Gmail oder den Kalender bestimmte experimentelle Funkionen anbietet. Interessierte Nutzer können das Feature also schon seit langem ausprobieren - jetzt wurde es für alle Anwender freigeschaltet..

2009 schrieb ein Entwickler jedenfalls im offiziellen Google-Blog: "Ich teste den 'Rückgängig'-Knopf seit einer Weile, und er war öfters die Rettung für mich. Gebt uns bitte Feedback, ob Ihr ihn auch nützlich findet."