Bill Gates über "Affengriff" "Strg+Alt+Entf war ein Fehler"

Jeder kennt die etwas umständliche Tastenkombination Strg+Alt+Entf, den Anmeldevorgang bei Windows. In einem Interview räumte Bill Gates nun ein, dass diese wohl keine gute Idee war.

Es sei ein Fehler gewesen, von Nutzern zu verlangen, für die Anmeldung am Computer die Tastenkombination "Strg+Alt+Entf" zu drücken. Das sagte Bill Gates auf einer Spendengala der Harvard-Universität in einem Gepräch mit dem US-Finanzier David Rubinstein.

"Warum muss ich eigentlich drei Finger benutzen, um mich am Rechner anzumelden? Wessen Idee war das?", wollte Rubinstein vom Microsoft-Gründer wissen.

Bill Gates versuchte zunächst eine Rechtfertigung des im Deutschen sogenannten Affengriffs, brach diese aber mitten im Satz ab und sagte: "Es war ein Fehler." Ursprünglich habe er einen eigenen Knopf gewollt, aber der für die Tastatur zuständige IBM-Keyboard-Designer habe diesen Extraknopf abgelehnt. Gates erntete für die Aussage schallendes Gelächter und viel Applaus.

David Bradley, der verantwortliche IBM-Designer hatte in einem früheren Interview erklärt, wie es überhaupt zu der Kombination gekommen war. Der Computer hängte sich während Hard- und Softwaretests regelmäßg auf. Um nicht jedes Mal den Computer aus- und anzuschalten, richtete er eine Tastenkombination dafür ein. Diese war nur für interne Zwecke gedacht. "Das war eine Sache von fünf Minuten. Ich konnte ja nicht ahnen, dass ich damit ein kulturelles Symbol erschaffen würde." Dafür, dass die Tastenkombination nun den Zweck habe, um sich auf einem Gerät einzuloggen, dafür habe aber Microsoft gesorgt, so Bradley.

Bill Gates - vom Nerd zum Superstar

mehr...

Es ist nicht die erste Entschuldigung von Bill Gates. Bereits im Februar 2013 sagte er während eines Interviews, das auf dem amerikanischen Sender CBS lief, dass Microsoft als Unternehmen einen Fehler gemacht habe: "Wir haben die Entwicklung der Handys komplett verpasst", so Gates.