Angeklagter PS3-Hacker rappt Yo, Sony!

Weil er das Sicherheitssystem der Playstation 3 knackte, zieht Sony gegen den jungen US-Hacker Geohot vor Gericht. Der 21-Jährige wehrt sich mit einer Hiphop-Attacke.

Schon in jungen Jahren gilt George Hotz in Hackerkreisen als Kultfigur: Der 21-jährige US-Amerikaner knackte unter anderem Apples iPhone und iPad, um auf den Geräten die Installation von Fremdsoftware zu ermöglichen.

Doch diese "Jailbreak" genannten Aktionen waren nicht seine einzigen Streiche: Im Dezember präsentierte er gemeinsam mit seinem Hacker-Team "fail0verflow" auf dem Chaos Communication Congress in Berlin einen weiteren Jailbreak, als er die Software von Sonys Playstation 3 knackte und das entsprechende Programm im Internet veröffentlichte.

Ein Jailbreak der Playstation würde es beispielsweise ermöglichen, auf der Konsole ein anderes Betriebssystem zu installieren. Hersteller sehen eine solche Zweckentfremdung ungern. Playstation-Produzent Sony versucht Hotz per Gerichtsbeschluss daran zu hindern, Informationen zu seinem Jailbreak weiterzugeben.

Da die Anleitungen inzwischen überall im Netz kursieren, dürfte es sich um eine symbolische Auseinandersetzung handeln, die aber dennoch mit allen Mitteln geführt wird: So hat Sony erwirkt, Zugriff auf die Festplatte des Hackers zu erlangen. Der Versuch, von Unternehmen wie Twitter und Paypal Informationen über mutmaßliche weitere fail0verflow-Mitglieder zu erhalten, scheiterte jedoch.

Hotz ist über die Zugriffsrechte auf seine Festplatte offenbar so erbost, dass er seine Wut in einem Rap packte: In einem YouTube-Video sagt er Sony rappend den Kampf an. "Ihr legt Euch mit dem Typen an, der die Schlüssel zu Eurem Safe hat", heißt es da, "ich bin die Personifikation der Freiheit für alle". Am Ende fordert er Sony noch auf, das Video im Gerichtssaal zu zeigen.

Jailbreak im Gefängnis

Innerhalb von vier Tagen verzeichnete das Video mehr als 850.000 Aufrufe. Das Echo in den Kommentaren und Blogs ist geteilt. "Wenn sie ihn ins Gefängnis schicken, wird er einen Jailbreak nutzen", schreibt ein Kommentator, ein anderer hingegen urteilt: "Das ist noch peinlicher als die Sony-Klage."

Zumindest hat Geohot der Rummel um seine Person offenbar nicht geschadet: Sony-Konkurrent Microsoft will ihn mit einem Windows-Phone-7-Handy ausstatten und signalisiert damit PR-trächtig, dass es Jailbreaks des mobilen Betriebssystems gutheißt.

Dass die Microsoft-Avancen mit Geohots Sprechgesang zu tun haben, gilt allerdings als ausgeschlossen.

Die Galerie der Gamer-Typen

mehr...