Amazon Fire HD 10 Kids Edition Dieses Tablet soll in Kinderhände

Mit Amazons Tablet Fire HD 10 in der Kids Edition können die Eltern einstellen, was Kinder sehen dürfen.

(Foto: PR)
  • Das Tablet Fire HD 10 von Amazon ist speziell für Kinder entwickelt.
  • Ein Polster schützt es gegen Stürze, über eine App können Eltern genau einstellen, was das Kind mit dem Tablet machen darf.
  • Spielen und Toben mit und ohne Eltern kann und soll es nicht ersetzen.
Von Helmut Martin-Jung

Sie können noch nicht lesen, geschweige denn schreiben. Aber sie können auf berührungsempfindlichen Bildschirmen wischen. Und das tun Kleinkinder dann auch sehr gerne. Aber ihr eigenes Tablet geben Erwachsene nicht so gerne her: Was ist, wenn es runterfällt? Was, wenn das Kind Inhalte sieht, die es nicht sehen sollte, oder versehentlich etwas löscht?

Nicht nur an diese Zielgruppe, sondern auch an ältere Kinder, wendet sich das Internetunternehmen Amazon mit der Kinderversion seines Tablets Fire HD 10. Zehn steht dabei für die Größe des Bildschirms, zehn Zoll, das sind gut 25 Zentimeter Bildschirmdiagonale. Das HD 10 ist ein gutes Mittelklasse-Tablet mit einigen Beigaben: einem gepolsterten Rahmen, der Stürze abfedert, einer abgesicherten App, aus der Kinder nur mit Eingabe einer PIN wieder herauskommen, sowie einer umfangreichen Garantie, sollte das Gerät kaputt gehen.

Eine App setzt dem Kind klare Grenzen

Das Entscheidende dabei ist die App. Sie verschafft den Zugang zum mittlerweile recht umfangreichen Medienangebot von Amazon. Im Kaufpreis von 199 Euro ist der Zugang dazu für ein Jahr enthalten, danach kostet er 4,99 Euro pro Monat, 2,99 Euro für Mitglieder von Amazons Prime-Programm. Die Erziehungsberechtigten können auf dem Tablet, aber auch von einem Computer aus recht granular einstellen, was die Kinder sehen dürfen und wie lange. So lässt sich beispielsweise einstellen, dass ein Kind nur eine halbe Stunde Videos gucken, aber stundenlang lesen darf. Auch wie lange Kinder das Tablet überhaupt benutzen dürfen, können die Eltern vorgeben.

Auch dem Risiko, dass Kinder einfach etwas kaufen, ist ein Riegel vorgeschoben. Aus ihrer App kommen sie ohnehin nicht heraus, sollte etwa in einem Spiel ein In-App-Kauf angeboten werden, müssen erst die Eltern zustimmen. Für unterwegs lassen sich Inhalte herunterladen. Für den Fall, dass etwas kaputtgeht, hat Amazon ebenfalls vorgesorgt. Im Preis enthalten ist eine zweijährige Garantie. Geht das Gerät entzwei, egal aus welchem Grund, wird es ersetzt, verspricht der Online-Händler.

Zum angebotenen Preis ist das Tablet ein verlockendes Angebot, verlockend auch deshalb, weil es Eltern ermöglicht, Kinder mit einem elektronischen Hilfsmittel ruhig zu stellen. So gut gemacht es also auch ist: Spielen und Toben mit und ohne Eltern kann und soll es nicht ersetzen.

Das einzige deutsche Smartphone kommt aus der Provinz

Im nordrhein-westfälischen Bocholt baut ausgerechnet die alte Schnurlostelefon-Sparte von Siemens das Handy. Es kostet nur 179 Euro - Robotern sei Dank. Von Benedikt Müller mehr...