Von Schavan bis Koch-Mehrin – Silvana Koch-Mehrin (FDP)

Zwei Drittel der zitierten Literatur nicht benannt, auf mehr als 80 Seiten über 120 abgekupferte Passagen: Die Universität Heidelberg entzieht der FDP-Europapolitikerin Silvana Koch-Mehrin nach erneuter Prüfung im Sommer 2011 den Doktortitel. Ihre Arbeit aus dem Jahr 2000 über die "Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik: Die Lateinische Münzunion 1865‐1927" besteht der Universität zufolge in "substanziellen Teilen aus Plagiaten".

Koch-Mehrin hatte bereits kurz zuvor ihre Ämter als Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament, als Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und als Präsidiumsmitglied der FDP aufgegeben. Zudem kündigt Koch-Mehrin an, 2014 nicht mehr für einen Sitz im Europäischen Parlament zu kandidieren.

Bild: SEYBOLDTPRESS 9. Februar 2013, 14:152013-02-09 14:15:00 © Süddeutsche.de/kai/gal/odg/lala