Schule Biologie

"Heimische Singvögel

Innerhalb der Wirbeltiergruppe der Vögel stellen die Singvögel die größte Gruppe dar. In Deutschland sind rund 170 Arten bekannt.

1 Der Kolkrabe (Corvus corax) war bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts in Nordostdeutschland weit verbreitet. Typisch für den in Deutschland größten Singvogel ist sein breites Nahrungsspektrum, das von an Meeresküsten angeschwemmten Schnecken und Muscheln über kleine Wirbeltiere wie Mäuse bis hin zu Aas reicht. Die unablässige Bejagung durch den Menschen führte am Anfang des 20. Jahrhunderts zum regionalen Aussterben des Kolkraben, wie z. B. im 107 km² großen Untersuchungsgebiet (UG) "Greifswald/Wolgast" im östlichen Teil Mecklenburg-Vorpommerns (eine Abbildung zeigt eine Karte des Gebiets, Anm. d. Red.).

Ein Wiederbesiedlungsversuch im Jahr 1955 in den Wäldern des UG zeigte nur langsam Erfolg: 1970 konnten lediglich drei Brutpaare mit jeweils eigenem Brutrevier gezählt werden. Die weitere Brutbestandsentwicklung des Kolkraben im Untersuchungsgebiet lässt sich folgender Tabelle (die Tabelle zeigt die Brutbestandsentwicklung des Kolkraben von 1970 bis 1988 im Untersuchungsgebiet, Anm. d. Red.) entnehmen. Die Revier- bzw. Brutdichte von 20,6 Revieren pro 100 km² im Untersuchungsgebiet "Greifswald/Wolgast" ist seit Ende der 1980er Jahre relativ stabil. Sie gehört zu den absoluten Höchstwerten im mitteleuropäischen Raum.

1.1 Fertigen Sie ausgehend von den Daten aus Text und Tabelle ein Diagramm der Populationsentwicklung des Kolkraben ab 1970 im gesamten Untersuchungsgebiet an und beschreiben Sie allgemein die darin erkennbaren Phasen einer Populationsentwicklung. [8 BE]

1.2 Wissenschaftler suchen einerseits nach Gründen für die Stabilität der Populationsdichte auf diesem hohen Niveau und andererseits auch nach Gründen für die Begrenzung des Populationswachstums. Sie haben als eine Hypothese formuliert, dass die Ursache für dieses hohe Niveau im Nahrungsangebot liegt. Geben Sie eine Begründung an, die diese Hypothese stützt, und stellen Sie zwei weitere Hypothesen auf, die als Grundlage für die Untersuchung der Begrenzung der Anzahl an Revieren dienen. [6 BE]

Das Abitur ist mehr als Mathe und Deutsch

Exotische Prüfungsfächer von Plattdeutsch bis Sorbisch gibt es in vielen Bundesländern. Das macht das Abi nicht weniger vergleichbar. Analyse von Matthias Kohlmaier mehr ...

2 Der Stieglitz (Carduelis carduelis), auch Distelfink genannt, gehört zu den buntesten Singvögeln Europas. Er ernährt sich vornehmlich von den Samen verschiedener Blütenpflanzen.

2.1 Das auffällig bunt gefärbte Gefieder des Stieglitzes war schon im Mittelalter ein Motiv für Maler. Beschreiben Sie anhand von drei verschiedenen Aspekten den Nutzen auffälliger Farbmuster für die Kommunikation im Tierreich. Geben Sie für jeden Aspekt ein passendes Beispiel an. [6 BE]

2.2 Männliche Stieglitze beginnen im Frühjahr mit dem Balzgesang. Planen Sie ein Experiment, mit dem sich feststellen lässt, ob die Tageslänge der Auslöser für das Balzverhalten der Stieglitzmännchen ist. [5 BE]"