Knobelei der Woche Wie viele Kinder habe ich?

Alle Köpfe und Pfeifen rauchen.

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal geht es um Töchter und Söhne.

In den USA werden etwa 60 Prozent aller Onlineeinkäufe zwischen 9 und 17 Uhr erledigt. Sollten auch Sie sich während der Arbeitszeit mit bürofremden Dingen befassen oder ein paar Minuten Ablenkung von Kollegen, Kantine und E-Mails suchen, haben wir einen Vorschlag: Nutzen Sie die Zeit und trainieren Ihr Gehirn - mit dem wöchentlichen Rätsel auf SZ.de. Finden Sie die Lösung?

Das Rätsel der Woche

Meine Tochter hat viele Schwestern. Sie hat ebenso viele Schwestern wie Brüder. Jeder ihrer Brüder hat doppelt so viele Schwestern wie Brüder. Wie viele Töchter und Söhne habe ich?

Knobelei der Woche Knobelei der Woche

Knobelei der Woche

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Die Lösung

In Sachen Familienplanung und -überblick sind Sie, liebe Leser, offenbar sehr fit. Jedenfalls hat Ihnen dieses Rätsel kaum Schwierigkeiten bereitet. Warum es vier Töchter und drei Söhne sein müssen, erklärt Mitspieler Philipp R.:

"Da die jeweiligen Protagonisten selbst Schwester bzw. Bruder darstellen können, ist es einfacher, mit m (Mädchen) und j (Jungen) zu rechnen. Die beiden Aussagen lassen sich in folgende Form übersetzen:

m = (j + 1)

m = 2(j - 1)

Nach dem Gleichsetzungsverfahren ergibt sich j = 3 und dementsprechend m = 4.

Mit sieben Kindern ist das nach heutigen Maßstäben tatsächlich eine große Familie!"

Wir wünschen Ihnen eine schöne Restwoche und freuen uns auf die nächste Knobelei!

Wie intelligent sind Sie?

Wie gut sind Sie im analytischen Denken und logischen Schlussfolgern? Mit Hilfe des IQ-Tests von SZ.de können sie ermitteln, wie hoch Ihr Intelligenzquotient ist. mehr ...