Gap YearJetzt aber mal raus hier

Es gilt, Zeit zwischen Abi und Studium zu überbrücken? Oder eine Pause zwischen Bachelor und Master? Sechs Ideen für eine Auszeit zwischen den Ausbildungsphasen - und warum "Lücken" im Lebenslauf sinnvoll sein können.

Von Dorothea Grass und Christina Waechter

Studium generale

Agrarwissenschaften, Arabistik, molekulare Medizin oder doch lieber "was mit Medien"? Direkt nach dem Abitur eröffnet sich eine schier unendliche Welt an Studienmöglichkeiten - und lässt den einen oder anderen ratlos zurück. Wer unsicher ist, ob er lieber mittelalterliche Schriften entschlüsselt, philosophische Erkenntnisse abwägt oder doch lieber quantenphysikalische Experimente im Labor durchführt, dürfte mit dem Einsteigermodell Studium generale gut beraten sein. Zwei Varianten existieren: für die Allgemeinheit offene Vorlesungsreihen und spezielle Orientierungsprogramme für Abiturienten. Letztere bieten beispielsweise das Leibniz Kolleg in Tübingen, für naturwissenschaftliche Disziplinen die Technische Universität München (Studium naturale) oder in etwas abgewandelter Form das Leuphana-College in Lüneburg an.

Bild: Yinfinity 2. April 2015, 16:422015-04-02 16:42:11 © Süddeutsche.de/jobr