Beliebte Studienfächer Was sind die Inhalte des Studienfachs Jura?

Jura ist mehr als Gesetzestexte pauken: In der Rechtswissenschaft lernen Studenten, Recht und Gesetz auf die Realität anzuwenden und Streitfälle zu lösen. Nach dem Studium haben sie je nach Abschluss ganz unterschiedliche Jobchancen.

In Jura oder Rechtswissenschaft dreht sich alles um Recht und Gesetz und um die Auslegung der Rechtsordnung in der Realität. Jurastudenten arbeiten sich an der Hochschule durch zahlreiche Gesetzestexte - vom Bürgerlichen Gesetzbuch über das Straf- und das Öffentliche Recht bis hin zum Europarecht. Sie lernen, diese auf die Wirklichkeit anzuwenden und Streitfälle zu analysieren und zu lösen. Auch Rechtsgeschichte, -philosophie oder Rhetorik spielen eine Rolle.

Im Laufe des Studium suchen sich angehende Juristen einen Schwerpunkt wie Sozialrecht oder Arbeitsrecht; es gibt auch die Möglichkeit von Anfang an einen (meist Bachelor- oder Master-) Studiengang mit einer entsprechenden Ausrichtung wie zum Beispiel Wirtschaftsrecht zu wählen.

Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Juristen sind von ihrem Abschluss abhängig: Nur wenige Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, aber auch mit diesen Abschlüssen kann man als Jurist - etwa in Unternehmen, Banken oder in der Verwaltung - tätig sein. Um Richter, Notar, Rechts- oder Staatsanwalt zu werden, muss man aber Volljurist sein, also beide Staatsexamen erfolgreich hinter sich gebracht haben.