Hanitzsch

Christian Ude, Markus Söder oder Willy Astor: sie alle zählen zu seinen Opfern. Der Karikaturist Dieter Hanitzsch hat sich über sie lustig gemacht oder gar bloßgestellt - und dafür verehren sie ihn. Zu seinem 80. Geburtstag werden die Rollen getauscht - gezeichnete Glückwünsche für den Karikaturisten.

Florian Dering, stellvertretender Direktor im Münchner Stadtmuseum, hat die Ausstellung im Stadtmuseum "Gut getroffen - Dieter Hanitzsch" (bis 20. Mai) organisiert - und lässt für ihn die Münchner Kindl aufmarschieren.

14. Mai 2013, 13:24 2013-05-14 13:24:45  © Süddeutsche.de/bela

zur Startseite