Würzburg Seniorin verwechselt Pedale

Eine 82 Jahre alte Autofahrerin hat in Würzburg Gas- und Bremspedal verwechselt und eine Fußgängerin angefahren. Das Opfer wurde schwer verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das Auto erfasste die 55-Jährige demnach, als die Seniorin rückwärts fuhr. Drei geparkte Autos wurden dabei ineinander geschoben. Vermutlich aufgeschreckt von den Schreien der Fußgängerin legte die Fahrerin dann den Vorwärtsgang ein, erfasste einen weiteren Wagen sowie erneut die Fußgängerin, touchierte einen Betonpfosten und kam zwischen geparkten Autos und der Fassade eines Wohnhauses zum Stehen. Die 55-Jährige wurde schwer verletzt vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Auch die mutmaßliche Unfallverursacherin kam nach einer ersten ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus, nachdem die Airbags in ihrem Auto ausgelöst hatten.