Straubing NPD-Vize in Haft

  • Der stellvertretende Vorsitzende der bayerischen NPD sitzt in Untersuchungshaft.
  • Die Staatsanwaltschaft Regensburg wirft dem 41-Jährigen vor, vor vier Jahren an einer gewaltsamen Auseinandersetzung zweier Rockerbanden beteiligt gewesen zu sein.

Bayerischer NDP-Vize sitzt in Untersuchungshaft

Der stellvertretende Vorsitzende der rechtsextremen NPD in Bayern, Sascha Roßmüller, sitzt in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Regensburg wirft dem 41-Jährigen vor, vor vier Jahren an einer gewaltsamen Auseinandersetzung zweier Rockerbanden beteiligt gewesen zu sein. Zu diesem Fall habe man jetzt neue Erkenntnisse erlangt, sagte ein Sprecher.

Zwei Verletzte Personen bei Auseinandersetzung

Laut Mittelbayerischer Zeitung ist Roßmüller im Dezember 2010 mit mehreren Rockerkollegen vor das Straubinger Vereinslokal einer anderen Gruppe gezogen. Während der darauffolgenden Auseinandersetzung zwischen den Gruppen seien zwei Personen verletzt worden.

Roßmüller ist ein führender Kopf der Rockergang Bandidos MC in Regensburg. Mit ihm wurden bei der Razzia fünf weitere Männer verhaftet sowie Waffen und Drogen sichergestellt.