SSV Jahn Regensburg Missbrauchsvorwürfe gegen Jugendtrainer

  • Einem früheren Jugendtrainer beim SSV Jahn Regensburg wird sexueller Missbrauch vorgeworfen. Gegen ihn läuft ein Ermittlungsverfahren.
  • Der Trainer arbeitet nach Vereinsangaben wieder bei einem Profiklub.

Missbrauchsvorwürfe gegen Trainer

Ein früherer Jugendtrainer des SSV Jahn Regensburg soll Nachwuchsspieler in dem Fußballklub sexuell missbraucht haben. Gegen den Mann laufe ein Ermittlungverfahren, teilte der Verein am Mittwochabend in einer Stellungnahme mit. "Der SSV Jahn ist vor kurzem auf Indizien gestoßen, die einen Verdacht auf sexuellen Missbrauch durch einen ehemaligen Jugendtrainer ergaben." Weitere Nachforschungen hätten den Verdacht erhärtet. Nach Auftauchen von Indizien habe man sofort die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Das teilte der Verein auf seiner Homepage mit.

Der Fußballlehrer war in der vergangenen Saison bei dem Verein in der Oberpfalz beschäftigt. "Im Laufe der gesamten Tätigkeit lagen weder den Trainerkollegen noch den Verantwortlichen Informationen vor, die einen Verdacht begründet hätten", heißt es in der Mitteilung. Die Beendigung der Trainertätigkeit vor der laufenden Saison habe anderweitige Gründe gehabt.

Kein Verdacht trotz genauer Auswahl

Wie bei allen anderen Trainern habe es ein umfangreiches Auswahlverfahren gegeben, der Mann habe dem Verein zudem ein polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt. Zweifel an seiner Eignung hatte es der Mitteilung zufolge nicht gegeben. Der Tainer war offenbar vor seinem Engagement in Regensburg bei anderen Profivereinen im Nachwuchsbereich angestellt und arbeitet den Vereinsangaben zufolge auch aktuell wieder für einen Profifußballclub. Um welchen Verein es sich handelt, teilten Verein und Staatsanwaltschaft nicht mit.

Weitere Informationen zum Ermittlungsverfahren will der Drittliga-Klub nicht preisgeben: "Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, bittet der SSV Jahn um Verständnis dafür, dass er sich nicht detailliert zu Personen, konkreten Vorwürfen oder sonstigen Einzelheiten äußern kann."