Landpartie im Ampertal

Schuhbauers Oberwirt, Kirchdorf /
Von Bernhard Blöchl
/ Veröffentlicht am , im Ausflugsziele München & Bayern

Clash der Kulturen: Schuhbauers Oberwirt in Kirchdorf an der Amper.

(Foto: sebastian schels)

Die Schuhbauers gehören zu Kirchdorf wie das Wasser zur Amper. Die Chronik der Wirtsfamilie reicht bis 1876 zurück, als Clement Schuhbauer den Oberwirt übernahm. Inzwischen lenkt dessen Ururenkel Benedikt die kulinarischen Geschicke. Er und seine Schwestern sind der Grund dafür, dass die Landpartie im Ampertal nicht nur wegen des großen Landschaftsschutzgebietes zum genussreichen Erlebnis wird. Denn was der junge Koch, Jahrgang 1979, aus dem Traditionshaus mit den schönen Stuben und dem Kastaniengarten nebst Tenne gemacht hat, ist ein Glücksfall für die Freisinger Region.

Hier fusionieren Bayerisch-Bodenständiges und Haute Cuisine. Backhendl und Mediterranes. Wildschweinleber und Asiatisches. Oder "Sushi und Weißwurst", wie der japanische Culture-Clash-Hit heißt, der regelmäßig angeboten wird als eines von mehreren Specials, die den Oberwirt so besonders machen. Besonders beliebt ist auch "Schuhbauers Wrap", der mit gegrilltem Schweinefilet, Brunnenkresse, Feta und hausgemachten Kartoffelchips serviert wird.

Besonders fein schmeckt das krosse Zanderfilet mit Champagnerkraut, Krustentierschaum und gebräunten Gnocchi. Preiswerte kulinarische Überraschungen gibt es hier zuhauf. Wie wäre es zum Beispiel mit Tatar von der Renke mit Rüblirösti, einem lauwarmen Bananenkuchen oder karamelisierten Mohnschupfnudeln? Dass Benedikt Schuhbauer in renommierten europäischen Häusern gelernt hat, schmeckt man bei jedem Bissen.

Schuhbauers Oberwirt, Sternstraße 20, 85414 Kirchdorf an der Amper, warme Küche von 11.30-14 Uhr und von 18-21 Uhr, Di. Ruhetag, www.schuhbauers.de .

Text: Bernhard Blöchl; Foto: oh