Regensburg Keine "Lady-Zonen" in Stadtbussen

Ein Vorstoß für spezielle "Lady-Zonen" in den Regensburger Stadtbussen ist abgelehnt worden. Im November - also noch vor den massenhaften Übergriffen in Köln - hatte Christian Janele von den Christlich-Sozialen Bürgern (CSB) den Antrag gestellt. Damit wollte er Vorsorge treffen, dass sich Frauen und Mädchen sicherer vor sexueller Belästigung fühlen können. Doch der Planungsausschuss der Stadt lehnte den Antrag am Dienstagabend ab. "Wir werden das jetzt erst einmal sacken lassen und dann schauen, was wir machen können", sagte Janele nach der Entscheidung.