Nürnberg Türkischer Wirt nach Angriff mit Böller schwer verletzt

Der Betreiber eines Lokals in Nürnberg saß mit Gästen zusammen, als die Tür aufging und jemand den Böller hineinwarf. Ob es sich um einen Angriff von Rechtsextremisten handelt, ist offen.

Von Katja Auer

Bei einem Überfall mit einem Böller auf eine Gaststätte in Nürnberg ist der türkische Wirt am Montagabend schwer verletzt worden. Der 59-Jährige saß mit seinem Gästen zusammen, als die Tür aufging und ein Unbekannter einen Sprengkörper in den Raum warf, wie das Landeskriminalamt (LKA) mitteilt.

Der Wirt habe den Böller nach draußen werfen wollen, doch er detonierte in seiner Hand und verletzte ihn schwer. Die Gäste blieben unverletzt.

Weil das Opfer noch nicht vernommen werden konnte, sind die Hintergründe dem LKA zufolge völlig unklar. Auch, ob es sich um einen Angriff von Rechtsradikalen handeln könnte. Man ermittele in alle Richtungen, erklärte ein Sprecher des LKA.