Niederbayern"Man hat Tränen in den Augen"

Mehrere Orte im Landkreis Deggendorf mussten bereits evakuiert werden, das Wasser steht meterhoch in den Dörfern. Viele Menschen haben schon ihre Existenz verloren - und noch immer drohen einige Dämme zu brechen.

Mehrere Orte im Kreis Deggendorf mussten evakuiert werden. Viele Menschen haben ihre Existenz verloren .

Den niederbayerischen Landkreis Deggendorf hat die Flut besonders hart getroffen. Einsatzkräfte kämpften tagelang, um Dammbrüche zu verhindern. Es ist nicht überall gelungen. 

Bild: REUTERS 6. Juni 2013, 11:322013-06-06 11:32:55 © dpa/wolf/leja