Nach Angriff Polizist gibt auf Volksfest Warnschuss ab

Er und ein Kollege wollten eine Schlägerei in Pilsting verhindern, daraufhin wurden sie selbst attackiert.

Eine Auseinandersetzung am Rande eines Volksfestes ist in Niederbayern so eskaliert, dass ein Polizist einen Warnschuss abgeben musste. Zwei Männer hatten zuvor zwei Beamte in Zivil am Dienstagabend in Pilsting im Landkreis Dingolfing-Landau angegriffen.

Die Beamten hatten versucht, eine Gruppenschlägerei unter Jugendlichen zu verhindern, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Daraufhin gingen ein 19- und ein 21-Jähriger auf einen der Männer los und warfen ihn zu Boden. Der andere Polizist wurde von hinten niedergeschlagen und erlitt schwere Verletzungen im Gesicht.

Um die Situation nicht eskalieren zu lassen, gab einer der Polizisten einen Warnschuss ab. Daraufhin konnten die beiden Angreifer überwältigt werden. Gegen sie wird nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Der Siegeszug der Goaßmass auf dem Volksfest

Das Getränk erlebt ein Comeback. Doch zum Start der Festsaison fragen sich einige Wirte: Gehört das Gemisch aus Bier, Cola und Kirschlikör eigentlich dahin? Kolumne von Johann Osel mehr...