Wo das alte Biergarten-Gesetz noch gilt

Landgasthof Kirchmayer, Farchant / Veröffentlicht am , im Ausflugsziele München & Bayern

Hier darf jeder seine eigene Brotzeit mitbringen: der Landgasthof Kirchmayer in Farchant.

(Foto: © Andreas Mueller-Farchant)

In diesem Jahr hat der Landgasthof Kirchmayer 200 Jahre Biergarten gefeiert. Das ist durchaus eine Erwähnung wert, zumal es im Oberland kaum Biergärten der bayerisch-klassischen Art gibt, also mit der Erlaubnis, die eigene Brotzeit mitbringen zu dürfen.

Jedoch ist das Essen hier so schmackhaft, dass nur wenige von diesem Angebot Gebrauch machen. Stattdessen verzehren viele Gäste nach alter Gewohnheit ihren Schweinsbraten oder ihre Schweinshaxe. Nicht nur das Fleisch schmeckt gut und frisch, es macht sich bezahlt, dass die Wirtin Marianne Böhmer als Mitglied der "Alpen-Kulinarik" vorwiegend auf regionale Produkte setzt (www.alpen-kulinarik.eu). Bei den vegetarischen Gerichten stehen die Spinatknödel auf der Wunschliste ganz oben.

Die Stimmung im Landgasthof ist so entspannt, dass man sich den Kuchen für das Dessert beim benachbarten "Maurer-Bäck" holen kann. Allerdings sind saisonbedingt auch Rote Grütze oder frische Erdbeeren in Prosecco als Dessert gefragt. Fast alle Gerichte kann man auch als kleine Portion bestellen. Somit fällt der Anstieg zur Burgruine Werdenfels mit Burglehrpfad und Bademöglichkeit im Pflegersee deutlich leichter.

Landgasthof Kirchmayer, Hauptstr. 14, 82490 Farchant, Mi.-So. warme Küche 11.30-14 und ab 17 Uhr, Di. nur ab 17 Uhr, Telefon 08821 - 68733 begin_of_the_skype_highlighting 08821 - 68733 end_of_the_skype_highlighting, www.hotel-kirchmayer.de

Text: Michael Reimer; Foto: oh