Kreative Küche in phantasievollem Ambiente

Landgasthof Einbachmühle, Wackersberg /
Von Michael Reimer
/ Veröffentlicht am , im Ausflugsziele München & Bayern

Nicht mehr ganz taufrisch ist die Einbachmühle. Aber das Essen schmeckt.

(Foto: oh)

So phantasievoll und unterschiedlich die Hotel- und Restaurant-Räume eingerichtet sind, so individuell und kreativ werden in der Küche die Speisen zubereitet. Vor zwei Jahren hat der Betriebswirt Gregor Waag mit der Einbachmühle im Prinzip das erfolgreiche Konzept seiner Vorgängerin übernommen, das auf die Verwendung frischer und nach Möglichkeit einheimischer Produkte abzielt.

Instantpulver und Natriumglutamat sind tabu; zum innovativen Trend gehört auch die Auswahl an vegetarischen Gerichten auf der Speisekarte. Somit kann man beispielsweise nach der feinen Karottensuppe mit Kokosmilch Kartoffelgnocchi mit Tomaten und Steinpilzen und als Dessert Zwetschgenknödel mit Marzipan und süßen Butterbrösl bestellen.

Ungewöhnlich für Oberbayern sind die Flammkuchen, die im Gegensatz zu der im Monatsturnus wechselnden Speisekarte ganzjährig angeboten werden. Dass der Wirt seine Lieferanten auf der Webseite auflistet, macht den "neuen Zeitgeist hinter einer bodenständigen und nicht mehr so jungen Fassade" umso glaubwürdiger. Die Einbachmühle hat eine mehr als 500-jährige Geschichte. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wird die Mühle als Restauration betrieben.

Landgasthof Einbachmühle, Einbachstr. 119, 83646 Wackersberg, wochentags 16 bis 22.30Uhr, Sa./So. 11-22.30 Uhr, Di. Ruhetag, 08041/804664, www.einbachmuehle.de

Text: Michael Reimer, Foto: oh