Kratzers WortschatzAlles Wurst

Alles andere als dahingewurschtelt: Der Sieg von Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest ist ein Sieg der Toleranz. Der Name der österreichischen Kunstfigur passt dabei bestens ins Schema.

Alles andere als dahingewurschtelt: Der Sieg von Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest ist ein Sieg der Toleranz. Und der Name der österreichischen Kunstfigur passt dabei bestens ins Schema.

Wurscht

Der Sieg der bärtigen österreichischen Kunstfigur Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen war berührend, weil die kuriose Dame den europäischen Grundgedanken der Toleranz mit Leben erfüllt hat. Der Name Wurst passt gut ins Schema, denn dieses Wort atmet im bayerisch-österreichischen Sprachkosmos eine geradezu universelle Weite, die weit über das Großreich der Würste hinausstrahlt.

Als prädikatives Adjektiv ist wurst/wurscht von großer Bildhaftigkeit. "Des is mir wurscht!" heißt: Das ist mir egal! Die Verben wursteln und dahinwursteln bringen zum Ausdruck, dass einer planlos und schlampig arbeitet. Conchita Wurst hat auf ihrem Weg nach Kopenhagen alles andere als dahingewurschtelt. Im Gegensatz zu jenen politischen Akteuren, die beim Vollzug der Energiewende umso leidenschaftlicher vor sich hinwurschteln.

Bild: dpa 9. Mai 2014, 15:322014-05-09 15:32:37 © Süddeutsche.de/infu